Unframe

Wols ist ein junges russisches Duo, das unter dem Namen Modul Techno-Tracks veröffentlicht. Für ihr Albumdebüt haben sie sich Wols genannt, vermutlich um eine Spielwiese neben Modul zu eröffnen. Denn Unframe ist alles, aber selten four to the floor. Die Tempi sind meist eher langsam, nicht umsonst ist Wols ein Anagramm von slow. Die Offenheit ihrer Tracks haben sie mit Post-Dubstep gemein. „Araamu’s Army Vs. Our Sneakers“ changiert zwischen Dub, Dub-Techno und Dubstep. Der Akzent wird immer wieder zwischen den einzelnen rhythmischen Elementen verschoben. Ein Trick, den sie auch auf „Liqupop Meets Discrete“ anwenden, wo der Schwerpunkt zwischen einem jazzigen Shuffle-Beat mit offener Hihat und housigen Keyboard-Rhythmen hin und her kippt. „Hereinafter“ wird überraschenderweise von einer Klarinettenmelodie eröffnet. Nach kurzer Zeit legt sich ein schluffiger Hiphop-Beat und eine gebrochene Fläche darunter, und noch später schleichen kosmische Synthie-Sounds in den Track. Und das sind nur die offensichtlichen Highlights. Hier ist alles von bestrickender Leichtigkeit und einfach zauberhaft.