Truth & Consequences

Das erste Solo-Release auf dem Label Catenaccio kommt von Labelgründer Benjamin Fehr selbst und ist auf charmante Art kühl. Der schleppende Beat bei „Early Sleep“ wird durch eine Geräuschkulisse von Knistern, Knacken und Klopfen eingeleitet und entwickelt durch gemischte, dunkle Sequenzen, sowie einer reinen hohen Sequenz, die immer mehr in den Vordergrund rückt, eine unheimliche Atmosphäre. Ähnlich verhält es sich mit „Truth“, welches mit einer wabernden, tiefen Fläche endet und recht nahtlos zu dem Spektakel aus verzerrten Elementen „Consequences“ übergeht. Insgesamt sehr galant!

TEILEN
Vorheriger ArtikelDon’t Go
Nächster ArtikelWookie Disco