Trough Dusty Windows

Nachdem schon Slam und Ben Sims auf Drumcode debütiert haben, ziehen die Schweden mit Gregor Tresher einen neuen alten Hasen aus dem Hut. Seine EP passt nahtlos in das Schema des aktuellen Drumcode-Sounds: Techhouse, funktional und sauber produziert. „Spopewinder“ und „Throught Dusty Windows“ sind sowohl Peaktime- als auch After-hour-tauglich, „Never Care What You Say“ ist etwas tooliger und vielleicht auch der DJ-kompatibelste Track der ganzen EP. Der Reset-Robot-Remix von „Spopewinder“ verpasst dem Track dann eine gehörige Portion Sonnenschein und dürfte in diesem Winter für etliche Hände in der Luft sorgen.