Tribute To Ramin – Ruin 1972-2008

Über eine solche Platte kann man nur mit einem Kloß im Halse schreiben. Ramin „Ruin“ Raissi war Autor der Groove und starb am 2. Januar 2008 viel zu früh und unerwartet. Mit „Tribute To Ramin“ setzt Styrax Leaves dem begeisterten Sympathisanten von allem, was sich im Koordinatensystem Detroit-Chicago-Kingston oder im Hard-Wax-Universum bewegte, ein Denkmal. Auf zwei Schallplatten in durchsichtigem Vinyl verteilt, verabschieden Redshape, Quantec, Rising Sun, Bvdub und Morphine einen ihrer größten Fans. Die Stücke sind allesamt speziell für dieses Requiem entstanden und hätten sich positiver Reviews von Ramin sicher sein können. Auf den Punkt bringt es Intrusion mit dem berührenden „Never Forget“. Das hätte Ramin wohl nie zu Träumen gewagt.