Treats

Der aus Cleveland stammende, mittlerweile in Berlin lebende Produzent Dan Curtin ist für einige Detroit-Klassiker verantwortlich; er hat über die gesamten 90er Jahre hinweg vier Alben und zahllose Maxis veröffentlicht. In den letzten Jahren erschienen nur ab und zu Platten von ihm auf Labels wie Ray Gun oder Down Low – oder diese auf Tuning Spork. Auf „Treats“ verwendet er seine typischen, ziemlich schnellen House-Grooves, die zwischen Beats Schluchten aufreißen, in die die Sounds im Stakkato-Format herabstürzen: diese Musik erfindet ihre ganz eigene Körperlichkeit.

TEILEN
Vorheriger ArtikelVergissmeinnicht/Solaris
Nächster ArtikelD-Funked EP