Transit (inkl. King Britt Mix)

Seit Sebo K Poker Flat mit seinem Martin Landsky-Remix in die Chez-Damier-Appreciation-Society einreihte, hat der Mann ein Stein in meinem Brett. Nun tut er sich mit Metro, dem alten Drum’n’Bass-Haudegen zusammen, um Get Physical zu beliefern. Machen die Buben natürlich amtlich. Dicker Sound mit eingeölten Muskeln. Das wird landein, landaus die Wände einreißen. Das nimmt sich auch King Britt vor. Der taucht als Scuba nicht ganz so tief, wie man es mal von ihm kannte, und täuscht eine Âme-Plagiats-Rechte vor, bevor er wieder auf eigenen Füßen steht. Allet juti.