Trails EP (inkl. Edit-Select Mixes)

Meist muss man sich ja groß „Purism sucks“ auf’s T-Shirt schreiben, aber manchmal regiert Purismus auch die Welt – gern mal in Form von Speedy-J-Tracks. Der holländische Technoextremist lässt sich kein Jota von seinem Weg der ultraausdefinierten Sounds und komplett unzwepopeutigen Tracks abbringen, und wenn es ein höheres Wesen da oben hinterm Ozonloch gäbe, ich würde ihm dafür auf Knien huldigen. Am Ende ist Speedy J ja dessen Sohn?