Toppings …

Cobblestone Jazz haben auf einzigartige Weise die auf Wiederholung, auf Loops basierende Clubmusik mit der freien Improvisation des Jazz verbunden. Jules Chaz ist seit 15 Jahren im Umfeld der Gruppe aktiv, unter anderem als ihr Tour-DJ. Als seine erste Veröffentlichung erscheint jetzt ein Album mit 21 verschrobenen HipHop-Miniaturen auf dem Label der Clique. Chaz erkundet die bekifften Entspannungszustände des HipHop aus der Sensibilität des Jazzmusikers. Die machistische, testosteronlastige Grundstimmung vieler HipHop-Tracks wird hier in vielfach gebrochenen Grooves nachhaltig auseinandergenommen. Als Bezugspunkte sind der experimentelle HipHop eines DJ Shadow oder eines DJ Vadim und von Labels wie Ninja Tune, Anticon oder Stones Throw herauszuhören. Chaz’ Musik will ihre Brüchigkeit nicht verdecken, der Zitatcharakter der Samples ist immer deutlich herausgestellt – egal, ob es sich um Beatsongs von Frank Zappa, um Mobys „Go“ oder um das Onlinesignal von Skype handelt. Gefühlsstarke Celli werden von Dialogpassagen aus Spielfilmen gebrochen. Konsequenterweise entsteht aus diesen Tracks kein Ganzes, Toppings … lässt uns mit seinen Wpopersprüchen zurück.

TEILEN
Vorheriger ArtikelExperiment
Nächster ArtikelMega Mega Mega