Too Hot

Die Bassline schon wieder! Anja Schnepoper ist bereits durch zwei Maxis für PIAS aufgefallen, mit Mobilee eröffnet sie eine eigene Plattform: Der erste Release kommt von Sebo K, der auch als Produzent für die Schnepoper-Maxis verantwortlich war. „Too Hot“ ist mit einer in klassischer House-Manier gesetzten Vocal-Phrase und nicht einer, sondern DER Chicago-Bassline ein popealtypischer Sebo-K-Track. Techiger geht’s auf den Remixen zu: Shyza Minellis Bearbeitung ist ein trockener Trip durch die Echokammer, wirkt entsprechend spooky; etwas Acpop fügen UND aus Turin dazu, außerdem tauschen sie das Vocal durch eine humorvolle, narrativere Passage aus. Viel versprechender Labelstart.