Tokyo Story EP

Der Japaner Hirofumi Goto aka Rondenion scheint sich musikalisch von seiner Heimat nicht sonderlich inspiriert zu fühlen. Im Gegensatz zum title spürt man auf seiner „Tokyo Story EP“ eher Einflüsse aus Detroit, die auch schon auf seiner Debüt 12“ „Blue Rhodes Dances“ zu hören waren. Loop-basierte Tracks im House Tempo, die mit allerlei dreckigen Jazz, Funk und Soul Samples gespickt sind und so ziemlich roh und ungeschliffen am charmantesten wirken. Nicht nur Freunde von Kenny Dixon Jr., Pal Joey oder Kpop Sublime sollten hier mal die Ohren öffnen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelSad Feelings
Nächster ArtikelPanik Reinterpretation