Timespaceroom

Verschleiernd ist das Pseudonym nun nicht gerade, dafür benennt es ebenso Hardware wie Programm: Analoges aus den Originalkisten, den Fokus auf wenigen Sounds, die dafür umso mehr geknetet werden. Das Vehikel klassisch Motorcity und verewigt auf grauem Augenschmaus-Vinyl. Einerseits in Form eines endlosen Grooves, der wohlig und ungestört durch den Kosmos führt und jeglichen Unbill vernachlässigenswert erscheinen lässt, andererseits dann unruhiger, ohne Autopilot, denn die ins Sichtfeld drückende Bassline zwingt die Akkorde in Wallung und setzt konkrete Claps.