Time Warp Six

Schön, was Tiefschwarz hier pünktlich einen Tag vor Beginn der TDK Time Warp abliefern. In gewohnt lässiger Manier feiern sie auf zwei CDs Techno, House, Trance und Pop auf einem Dancefloor ab. Smasher wie der Williams-Remix von The Knifes „Silent Shout“und „I Feel Space“ von Lindström dürfen da nicht fehlen (letzterer im Tiefschwarz-Thomilla Edit). Emotional prosten sie sich zwischen der Frostigkeit von Miscs „Le Weekend“ und den warmen Flächen von „1.1front“ von Freiluft zu. Sie luken aber auch über den muss-unbedingt-tanzbar-sein-Rand hinaus und bringen die Sanftheit von Maral Salmassis „Love Forever“ unter ein Dach mit brachialen Minus-Methoden von Magdas „48 Crack In Your Bass“. Wollen Klassiker wie LFOs „LFO“ mit dabei haben und erzeugen irrwitzige Momente mit dem schrägen Männergesang in „So Ghost“ von Roman (Losoul Remix). Am Ende bringen sie sich auch selbst mit einem sehr schönen Steve-Bug-Remix von ihrem eigenen Stück „Fly“ im Tracklisting unter. Schon alles Hits, aber die dürfen das.