This Is SOM Underground

Neulich im Flugzeug. „Brothers’ Vibe? Hast du eine, hast du alle“, sagt der Sitznachbar und gibt dennoch zu, jede Veröffentlichung zu kaufen. Ein Pawlowscher Reflex. Zumindest für den arbeitenden DJ und solche, die es werden wollen. Die Tracks von Tony Rodriguez bestechen seit jeher durch ihre Funktionalität und ihre vielseitige Anwendbarkeit. Derrick May erfreut sich an dem Tribalhouse aus New Jersey in gleicher Weise wie Ricardo Villalobos und seine Jünger. „This is SOM Underground“ vereint jetzt einige der dollsten Gassenhauer des wiederbelebten Unternehmens – von Bongo und Congo bis Discoloop. Kein Hexen- aber solpopes Handwerk.