The West End New York City Classics Mix

Gestandener HipHop-Crossover-House-Produzent mit eklektischer Riesen-Plattensammlung mixt den Katalog einer Labellegende zusammen. Hauptberufliche Zyniker dürfte kaum eine Nachricht kalter lassen. Hat man alles schon gehört, alles schon gesehen. Weit gefehlt, abgestumpftes Volk! Kein Schlag ins Wasser sondern auf den Boogie-Solarplexus. DJ Spinna, der als höflicher HipHopper mit Wiedererkennungswert und nach einer Shelter-Feuertaufe auch von der Piroutten-Babypuder-Crowd des Big Apple ins Herz geschlossen wurde, kennt alle Tricks. Wie zu guten alten Mixtape-Zeiten übertreibt es der Mann weder mit seinen Cuts noch mit den Effekten. Erstere sind beängstigend prägnant, letztere wohl dosiert. Hinzu kommt die treffsichere Selektion. Da West End der Disco-Vorläufer eines Designer-Labels wie Strictly Rhythm ist, hat sich da einiges angesammelt. Spinna pickt die Rosinen unter den Gassenhauern raus, mischt weithin übersehene Außenseiter („Take Some Time“ von Sparque) oder neue Prominente (Forrrces „Keep On Dancin“ im Spinna-Edit) unter. Weckt dieSehnsucht nach einem längst untergegangenen New York.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBalance 013
Nächster ArtikelBilly Says Go