The Sun & The Neon Light

Booka Shade gehören zu den fähigsten Produzenten in der Szene der elektronischen Musik, und auch bei ihrem dritten Album spitzt man vom ersten Moment an die Ohren, weil es in den komplexen, fein ausgearbeiteten Klangräumen viel zu entdecken gibt. Mit rumpeliger Clubmusik haben diese Tracks kaum etwas zu tun, vielmehr haben die Klänge etwas Mildes, Zurechtgeschliffenes. Sie verbreiten die edle Aura aufwändig verarbeiteter Oberflächen. Das Spektrum der bearbeiteten Stile und Sounds ist wieder groß, trotzdem verlagert sich Booka Shades Schwerpunkt: Wenn auf dem Debütalbum Memento die Auseinandersetzung mit der Clubmusik im Zentrum stand und das zweite Album Movements um Downbeats und Electronica kreiste, setzen sich Booka Shade jetzt besonders mit der Songform auseinander. Nur wenige der Tracks auf dem Album haben Vocals, aber poppige Hooklines strukturieren die meisten Stücke, jeder Track hat eine sehr greifbare, emotionale Aussage. Mit The Sun & The Neon Light positionieren sich Booka Shade als potenzielle Produzenten von Stars wie Madonna oder Kylie Minogue.

TEILEN
Vorheriger ArtikelAll In
Nächster ArtikelRemixes