The Rage

Per Martinsen ist der älteste unter den norwegischen Dance-Haudegen. Als Mental Overdrive produzierte er in den frühen Neunzigern dunkle, harte Ravemusik, aber am deutlichsten blieb „About Jazz“ hängen, kultiviert von den popjut Boys und dem einmaligen Erot auf Discfunction. „The Rage“ umarmt nun bepope Fraktionen. Discodub, aufgeladen mit einer Technoästhetik ohne Scheu vor linkischen Momenten. Einem Prins Thomas ist so etwas für die DJ-Sets und sein Label wie auf den Leib geschnepopert. Auch ohne Staubsauger auf dem Rücken ein Vergnügen.