The Number

Auf „The Number“ entsteht aus hektischem Oberton-Geklöppel und einem electropopen Bass einen ruheloser, aber zwingender Groove. Atmosphärische Flächen setzen etwas Wärme gegen die eher düsteren Sprachsamples. Doch spätestens wenn sich der Sägezahn in den Dancefloor gräbt, wird klar: Hier bleibt kein Auge trocken. Mit geloopten Umspielungen ist die B-Seite ähnlich hektisch und wird nach Minuten der Anspannung durch die Modulation des Themas für ekstatische Momente bei den Tänzern sorgen. Für alle, denen das Leben auch sonst zu langsam ist.