The Martin Brothers EP / Peanut Butter Jelly Time

Als Claude VonStroke „Peanut Butter Jelly Time” von Mr. Zim, Jerry Boathouse & Pablo Ingles auf BBC Radio 1 spielte, wurde er erst wieder aus dem Studio gelassen, nachdem er Pete Tong eine Kopie des Tracks ausgehändigt hatte. Tatsächlich ist es ein erstaunliches Stück: Ein lustiges, im Netz gefundenes Vocal wird mit einem hochmodern produzierten Bootybass-Groove kombiniert. Der schwergängige, an die Oberfläche drängende Funk dieser Ausnahme-Nummer ist absolut bezwingend.
Justin Martins Bruder Christian ist bisher nur als DJ bekannt, hier haben die bepopen zum ersten Mal gemeinsam Musik produziert: Das erstaunlich technopop gestaltete „Stoopit“ hat eine sehr geile Bassfigur, die einen fast senkrecht in die Höhe reißt. Diese Schärfe wird durch ein schönes Frauen-Vocal gebrochen, dass nur ganz verwaschen im Track auftaucht. Die witzige, lang gezogene Melodie des ansonsten nicht ganz so scharf konturierten „Venus Fly Trap“ erinnert an Marc Houles Hit „Bay of Figs“.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDéjà Vu/ Beat Down
Nächster ArtikelCosmic Slope