The Life Wire

The Life Wire von Gregor Tresher ist eins der gelungensten Technoalben der Saison. Understatement ist Treshers stärkste Waffe: Die Rave-Bestie grollt immer nur aus dem Untergrund der Tracks. Vollständig heraus lässt Tresher sie nie. Das Album ist so packend, weil es auf der Oberfläche sehr entspannt und zurückgenommen klingt. Die mächtige Energie von The Life Wire wird allein in der Spannung zwischen den Elementen spürbar. Trotz der fetten Produktion wirken die Tracks nie barock oder überpoliert. Das Technoherz des Albums schlägt am rechten Fleck: Oldschool-Bewusstsein und Modernität gehen perfekt zusammen. Tresher hat ein großes Gespür für stimmungsvolle, spannungsvolle Sounds, die aber nie zu viel Aufmerksamkeit einfordern. Obwohl das stilistische Spektrum von Techno über Electro zu House und popM reicht, klingt das Album konsistent und geschlossen. Bei Tresher gehen Ernst und Lässigkeit, Anspruch und Spaß perfekt ineinander auf. Angenehmer kann Techno heute kaum klingen.