The Hacienda

Der wohl einzige Club der Welt, der als Katalognummer eines Labels gelistet war. Dazu war er maßgeblich für die Etablierung von House, Acpop und Balearic in Europa verantwortlich. „The Hacienda“ in Manchester, der Club der Betreiber des Factory-Labels, war gerade von Mitte bis Ende der 80er einer der wichtigsten und inspirierendsten Clubs weltweit. Insofern ist dies nicht gerade die erste Hacienda-Compilation, mit „24 Hour Party People“ wurde die Geschichte des Clubs ja auch schon verfilmt, diese Zusammenstellung von Hacienda-typischen Tracks enthält aber ein Paar besondere Schmuckstücke und man kann durch das Tracklisting z.B. nachvollziehen, wie die Leute des Warp-Umfeldes zu ihren ersten Veröffentlichungen inspiriert wurden. Natürlich darf „Voodoo Ray“ von A Guy Called Gerald nicht fehlen, die wohl erste echte Manifestierung von Acpop von einem europäischen Produzenten. Und auch New Order – Factorys erfolgreichster Act und Teil der Hacienda – ist vertreten mit „The Beach“. Der Compilation fehlt ein wenig der Verweis auf die Ursprünge der Hacienda, ansonsten ist sie ein gelungenes Abbild einer Ära.
Tipp: ImpLOG „Holland Tunnel Drive“, Mayday „Nude Photo“, Dee-Lite feat. Osca Child „Wild Times“