The Extended Family…

Auf der ersten Nummer des englischen Leftroom-Labels finden sich vier Minimal-Techno-Stücke, die allesamt mit Gefühl produziert sind, oft aber nicht so recht aus den Startlöchern kommen wollen. So dreht sich Pheeks „Remedy“ vor allem um einen Loop, der durch an Metallinsekten erinnernde Background-Sounds aufgepeppt wird. Luka & Lazo präsentieren darken Minimal-Progressive. „Water Bomb“ von Ali Khan gibt sich rhythmisch-perkussiv, wirkt auf Dauer jedoch eher etwas karg, als dass es kickt. Marc Ashkens „Part Time Isolation“ schließlich spielt über einem leicht mechanischen Groove mit Bleeps und subtilem Geknarze.

TEILEN
Vorheriger ArtikelRevalution
Nächster ArtikelShipbuilders Pt.1