The Burgenland Reworked

Ian Simmonds <i>Burgenland Dubs</i> stellten einen Höhepunkt des vergangenen Jahres dar, und zwar einen, der bei jedem Hören mehr beeindruckte. Das „Rework“-Kapitel eröffnet mit einem unveröffentlichten Original, das die bei Simmonds seit jeher vorhandene Jazzebene in intensivem Blau ausleuchtet. Dave Aju findet für die komplette Stimmspur von „Der Esel“ eine eher kompakte Lösung. Wer tanzen will, wird hier am ehesten versorgt. Introspektiver, aber fantasievoller geht Even Tuells „Speak“-Version mit einem einzigen Stimmsample und einem denaturalisierten Streicherriff um, während das Krause Duo schließlich noch ein wenig die Jazzgitarre durch den Hallraum geistern lässt und im Übrigen recht unspektakulär an Simmonds Raubkatzen-Phase andockt. Unterm Strich ein korrektes Update, das die Sogwirkung des Langspielers aber auf so engem Raum nicht reproduzieren kann.

TEILEN
Vorheriger ArtikelWho Told You That?
Nächster ArtikelSocial Background