The Basic Collective EP Part 1 of 3

Die Rippe, derer sich Moodymann und Theo Parrish mal entledigten, wird schon seit einiger Zeit von scharfen Zähnen abgenagt. Das neueste Kpop im Block heißt Sascha Dive. Der Hesse geht gleich mit eigenem Label an den Start, das Genrefreunden sogar im Artwork schmeichelt. Die drei Deep Vibes Recordings lassen dann weder in Hinsicht auf titlegebung noch Soundästhetik Fragen offen und servieren rußigen House Detroiter Schule. You can dance, if you want to.