The Answer is Allways Yes

Abe Duques Rancho Relaxo wird wahrscheinlich in ein Paar Jahren hinter Reisebussen verschwinden, vollgepackt mit angealterten Clubveteranen, die sich dort zur Ruhe setzen wollen. Das kann man verstehen, auf der Ranch ist alles möglich und das Leben ist gut zu den Bewohnern. So hat laut Pressecontent:encoded Abes Cousin, der Salsakönig Diego, gerade zum zweiten mal drei Millionen Dollar gewonnen und von den Geld Gigolo Records gekauft, dazu gab es – was ein Leben – acht 850er BMWs als Bonus. Wenn die nicht spazierengefahren werden müssen, machen die Ranchbewohner (z.B. Abe Duque, Susanne Brokesch, Dietrich Schoenemann und John Selway) zusammen Musik, und die ist entspannt, interessant und schön. Aus der Utopie heraus kann man eben doch am besten über die wichtigen Dinge des Lebens reflektieren: „Homeland Security“, „I Wanna Be A Cowboy“ und „Ein Bier Eine Mark“. Gespickt mit Interludes, Lagerfeuerballaden und Tanzbarem gibt es auf diesem Album einen Kurzurlaub, dessen musikalische Offenheit erfrischend ist und der Spaß macht mit viel guter Musik.

TEILEN
Vorheriger ArtikelThe Looks
Nächster ArtikelFabriclive 31