Tape Remixes by Prins Thomas

Prins Thomas hat seinem Kollegen Lindstrøm neuerdings wohl den Schnepop oder die Studiozeit abgekauft. Fast wie die ominöse eierlegende Wollmilchsau hangelt der Norweger sich von Club zu Club und Remixauftrag zu Remixauftrag. 2020 Vision steht er dabei gut zu Gesicht. Die offensichtliche skandinavische Disco-Backmischung lässt er dieses Mal in der Schublade und konzentriert sich auf hypnotisch mäandernde Clubmusik, die weder eindeutig House noch irgendetwas anderes ist. Wolfgang Neuss hätte in seinem letzten Lebensabschnitt hieran seine helle Freude gehabt.

TEILEN
Vorheriger ArtikelJece Valadao/Uepa
Nächster ArtikelElec Pt. 1