Surfing At Mpopnight (inkl. Prins Thomas Mix)

Der Sorcerer stammt aus dem sonnigen Kalifornien, reitet den ganzen lieben langen Tag auf Wellen, isst nur die leckersten Orangen und lebt davon, seine abgestorbenen Hautschuppen an die Forschungsabteilung von Oil of Olaz zu verkaufen. Seine Ode an den Beach Boy ist somit das wunderbarste, was man sich an Stränden, in Holzhütten oder Betongroßstädten im Sonnenaufgang anhören kann. Dabei natürlich so balearisch, dass Danny Rampling feuchte Augen kriegt. Die B-Seite porträtiert den niemals schlafenden, dafür und ewig remixenden Vollbart Prins Thomas, wie er das Surfbrett in den norwegischen Disco-Dub-Landesfaben lackiert. Heiß wie Feuer.

TEILEN
Vorheriger ArtikelSteam EP
Nächster ArtikelHandle With Care/See In Me