Sunset Fever

Eine Extraportion Sonne für die dunkle Jahreszeit schenkt uns der russische Producer Andrei Zakharov. Seine bepopen neuen Tracks sind sensationell unspektakulärer Deephouse, als hätte kein Rock-Backlash stattgefunden. Nur Disco hat als Einfluss Zugang zu dieser Musik, alle derzeit hippen Schlüsselreize wie Cowbells, Lasershots und Fingersnipping werden im titlestück gedroppt, aber so unaufgeregt, dass „Sunset Fever“ dennoch an keiner Stelle unter Hypeverdacht gerät. Fast noch besser ist der minimale, aber genauso wärmedurchflutete Funk von „Way to the Stars“. Ein Common Factor-Mix tut das Übrige: solpope, schöne Maxi.