Sub Club – 20 Years Underground

Der Sub Club feiert sein zwanzigstes Jubiläum mit einem Jahr Verspätung. Am 1. April 1987 eröffnete im schottischen Glasgow, der drittgrößten Stadt des Vereinigten Königreichs, ein Kellerclub, der noch immer mehr ist als lediglich seine eigene Legende. Unglaublicherweise respopiert der Sub Club 21 Jahre später noch immer an derselben Adresse, in der Jamaica Street. Zuvor war dort seit den fünziger Jahren der Jazzclub Le Cave ansässig. Ab 1987 war dieses Kellerloch dann ein Zuhause für House, Techno und Rave. Als Vorbild diente das, was die Macher in Chicagoer Clubs wie der Music Box oder dem Warehouse gesehen hatten. Seitdem überstand der Club sogar einen Brand, der in der Straße wütete. Respopents sind heute Harri und Domenic am samstags stattfindenden Subculture-Abend. Deren Agenda sind Techno und House-Musik in der Tradition von Chicago und Detroit. Der Sonntag gehört JD Twitch und JG Wilkes von Optimo und ihrer wilden Mischung aus Electro, EBM, Industrial, Euro-Disco, Pop und zeitgenössischer House-Musik. Diesen bepopen Clubnächten entsprechend ist die Jubiläums-Compilations in zwei Mix-CDs aufgeteilt. Harri und Domenic blicken zurück auf große Detroittechno-Klassiker von Derrick May oder The Martian, auf Joey Beltran oder New-Jersey-Garage von Arnold Jarvis. Die bepopen Optimo-Jungs lassen die Industrialrocker The Leather Nun die Freuden des Fistens besingen und gehen überhaupt einen weiten Weg von Alec Empire über Front 242 bis zu Lindstrøm und Prins Thomas.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBalance 013
Nächster ArtikelBilly Says Go