Strictly Rhytms Volume 5

Das Bezugnehmen auf Clubmusik aus der Vergangenheit ist aus aktuellen Produktionen nicht mehr wegzudenken. Aber selten wird dabei der Output eines Künstlers oder Labels von früher systematisch aufgearbeitet. Auf Strictly Rhythms Volume 5 präsentiert Radio Slave seinen persönlichen Blick auf das einflussreichste aller Houselabel: Strictly Rhythm. Auf der ersten CD sind die Deephouse-Klassiker des Labels versammelt, auf der zweiten die Stücke aus der späteren Zeit, als das Label Popappeal entwickelte. Radio Slaves Fokus liegt auf klaren, loopbezogenen Nummern, die ihre Wirkung nicht aus einem komplexen Arrangement entwickeln, sondern aus der Wiederholung eine prägnanten Grundfigur. Über die Auswahl der Tracks hinaus drückt Radio Slave Strictly Rhythm seinen persönlichen Stempel auf, indem er zehn der Stücke editiert hat. Oft entnimmt er den Originaltracks kurze, abgehackte Passagen und unterlegt diese mit einem geradlinigeren Drumming. So klingen die Grooves roher und technopoper, die soulige Wärme der Stücke kommt weniger zum Tragen. Auf diese Weise entwickelt Radio Slave längere Bögen und erzeugt eine hypnotische Wirkung.