Still Sequence EP (inkl. Âme & Dixon Mix)

Alex From Tokyo mit seiner dritten Maxi für Innervisions. Das dunkle titlestück baut sich langsam um ein paar Claps, Percussion und eine warme Bassline auf, die hintenrum sich intensivierende Keys können einen in den Wahnsinn treiben. Âme und Dixon konzentrieren sich auf den Groove und verpassen dem Stück samt Break ein Primetime-Outfit. Fast noch stärker finde ich die Rückseite mit „Baby Powder“: ein konstant schiebender Groover, der sich in den Körper fräst. „Mpopnight Emperor“ wiederum lotet perkussiv spirituelle Tiefen aus, in denen Sun Ra und Minimalisten sich komplett den Sounds hingeben. Starke EP.