Still Jackin / Zwrthshak Drive

Das etwas andere Kölner Label Hartchef meldet sich im Doppelpack zurück. Audio Werner, der ja schon das fabelhafte Labeldebüt zauberte, zeigt sich von zwei Seiten. „Still Jackin’“ ist mit „If…“ und dem titletrack an der Schnittstelle zwischen dem, was in Chicago einst House Music genannt wurde und dem, was Europa daraus machte. In seligen Zeiten wird hier dennoch nicht geschwelgt. Audi Werner gießt stattdessen lieber heißen auf den kalten Kaffee und schnepopert auf Maß für den modernen Tanzflur. Weitaus sympathischer als die augenblicklichen Versuche landauf und landab, Jack zu reanimieren. „Zwrthshak Drive” geht noch einen Schritt weiter, kommt direkt zur Sache und tauscht die Houseästhetik gegen zünftiges Technofeeling ein – inklusive der Verwendung von aufgenommenem Grillenzirpen während des letzten Kroatienurlaubs. Vier waschechte Hits, die entdeckt und gespielt werden wollen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelCentral Sessions Vol. 1
Nächster ArtikelPep A Cat Up