Starship Discothèque/Scope

In Serafins „Starship Discothèque“ berühren nur die Zehnspitzen die Tanzfläche, so fein und federnd sind die Grooves. Dieser Tanz setzt sich in den bepopen Soundensembles fort, die den Track beleben und ein emotional sehr dichtes, physisch schwerloses Ballett aufführen. Der zweite Track von Vincenzo auf liebe*detail, „Scope“, ist ein zunächst unauffälliger und darum um so angenehmerer House-Track, der genau die richtigen offenen Snaredrums einsetzt und einen guten, autistisch hüpfenden Bass. Der Track nimmt sich über seinen ganzen Verlauf hinweg Zeit, eine sehr lineare, freistehende Fläche in Szene zu setzten.
Schöne Platte.

TEILEN
Vorheriger ArtikelMD/LOW
Nächster ArtikelThe Trick EP / Nix-Nox EP