Star EP

Irgendwie erlebt die Kölner Produzentenlegende seit seinen Releases für Treibstoff und PAR derzeit seinen mindestens vierten Frühling. „Star“ ist eine Väth-Hymne wie sie im Buche steht, eine mysteriös verdubbte Strandatmo reicht sich die Hände mit machtvollem Electrotech, Hands-in-the-air-Break und einem tödlichen Synthiestab-Ravesignal. „3rd Spope Of My Hero“ räumt dafür als kongenialer Discofunk-Burner mit Chicago-Snares, Cowbells und gefiltertem Piano bei der housigeren Fraktion voll ab.