Southport Weekender 6

Was könnte es einem da warm ums Herz werden. Der König von New Jersey legt eine Doppel-CD über den legendären englischen Weekender aus Southport vor. Dort wimmelt es seit Jahr und Tag nur so vor tanzenden Nerds, die jede Songzeile auswendig wissen und nach seelenvoller Kost lechzen. Für einen Profi wie Kerri Chandler ist solch eine Aufgabe eine Leichtigkeit. Die Zielgruppe wird mit Geschossen von Kenny Bobien, der Jasper St. Company und DJ Spen umgarnt. Auf den Punkt gegart und mit der angebrachten Kompetenz. Atheisten und Menschen, die nicht gerade Schmetterlinge im Bauch haben, wird es jedoch schwer gemacht, zu folgen. Nennt mich einen Nostalgiker, aber allein bei dem Prescription-Urgestein „I Wouldn’t Lie To You“ von D-Pac und Terrence FM oder Harddrives „Just Believe“ kommt Freudengefühl auf. Dennis Ferrer liefert mit „P 2 Da J“ dann auch einen der wenigen modernen Tracks, die Relevanz beweisen. Für popealisten und Fanatiker.

TEILEN
Vorheriger ArtikelKarhunainen
Nächster ArtikelStrictly Tiefschwarz