Sound Travelling

Man ist ja inzwischen fast versucht, Platten, die aus Amsterdam kommen, automatisch mit Detroit-typischen Sounds zu assoziieren. Damit liegt man auch bei Shinedoe, der Betreiberin des Intacto-Labels nicht verkehrt. Auf ihrem Debütalbum zeigt sie uns, wie funky und sexy Minimales sein kann, lässt uns in tiefe, schwere Flächen eintauchen und bringt uns konstant und gekonnt zum Tanzen. Ihre Tracks sind klar von Detroit geprägt, sie ist allerdings nicht auf diesen Sound limitiert und klingt – gerade auf diesem Album – recht zeitlos und ausgeglichen. Dem fröhlichen und leichten „Afrotronic“ wird das düstere und leicht bedrückende „Global Warning“ entgegengestellt, „The Peacemaker“ mit seinen unendlich tiefen Flächen und seiner Melancholie wird durch „Enjoy The Moments“ und seine Freude, welche die Tanzflächen vieler Clubs anstecken dürfte, ausbalanciert. Ein rundes Album, das Tracks für verschiedene Stimmungslagen bereithält und auch für unterschiedliche Zeiten der Nacht im Club einsetzbar ist.

TEILEN
Vorheriger ArtikelCorner Manuvers
Nächster ArtikelSingles 05/06