Son Of The Sun

Dafür, dass Styrax im vergleich zu Styrax Leaves das Label für Kino im Kopf sein soll, ist diese Veröffentlichung von Arne Weinberg verdammt tanzbar. Nicht, dass der Kopf dabei zu kurz kommen würde. Diese EP erinnert recht stark an Veröffentlichungen auf B12 oder auch manche Produktionen von Stefan Robbers: sehr sphärisch, verträumt und entrückend wird trotzdem ein tanzbarer Groove geboten. Von den Sounds her bietet diese EP nichts Neues, dafür werden mit Altbewährtem perfekt Stimmungsbilder gemalt, die berühren. Zeitlos, tief und schön – große Platte.