Something Else EP

Die zweite Veröffentlichung auf Foundsound, einem relativ neuem Label aus Phliadelphia, ist von Sean O’Neal aka Someone Else, Mitbetreiber des Labels, der auch schon u.a. auf Tuning Spork überzeugte. Mit hypnotisierenden Vocalfragmenten, die noch zusätzlich mit Effekten bearbeitet wurden, wird hier pure Funkyness erzeugt. Mein Favorit, die B-Seite „Bedroom Eyes“, wirkt dabei noch ein bisschen straighter, abgeklärter. Verliert der ein oder andere minimal, vertrackt produzierte Track doch manchmal den Blick zum Dancefloor, besticht diese EP durch Floor-Tauglichkeit und brilliantem Sound und wird mit Platz 11 der Groove-Charts dieser Ausgabe belohnt.