Sniffer Dog

Düster, klöppelnd und staubtrocken geht es hier zur Sache. Über monoton bohrenden Basslines hört man Stimmfetzen und disparate Echos. Zwei kalte Tracks mit einem geradezu kokainesk klaren Klang ohne Wärme und Euphorieappeal, der eine dunkle Tunnelfahrt suggeriert, deren Ende noch nicht abzusehen ist, in der aber immerhin eine optimistisch dev.groove.de Hookline aufleuchtet. Eben deshalb klingt die atmosphärische Reduktion sehr überzeugend.

TEILEN
Vorheriger ArtikelWatergate 01
Nächster ArtikelTaking The Next Cloud