SMY Remixes #1

Man kann das schon als halbwegs sensationell bewerten: Moritz von Oswald und Marc Ernestus lassen Tracks ihren „See Mi Yah“ Rhythm & Sound Albums remixen. Auf der ersten Maxi einer Reihe (die zweite kommt mit Soundhack-Mixes, die superbe House-Versionen enthalten sollen) ist ein langer Ricardo Villalobos Mix von „Let We Go“, der seinem eigenen Sound erst einmal treu bleibt, bis er komplett die Bassdrum und damit auch die Geschwindigkeit herausnimmt, und mit einem einzigen Trötensound, einem ultratiefen Bass, ein paar Effekten und den Vocals eine Art HighTech-Reggae kreiert. Toll! Sehr schön auch der Vladislav Delay Mix von „Truly“, der hier an beste Luomo-Tage anschließen kann: viel Hall, Raum, eine zwingende Bassline und Vocals, die einen umarmen wie ein guter Freund.

TEILEN
Vorheriger ArtikelAudio EP
Nächster ArtikelFancy