Smoothie Man

Mikael Stavöstrand, Andreas Tilliander und Johan Skugge haben eine skandinavische Minimal-House-Supergroup gegründet. Alle drei haben ihre Karriere mit Releases auf Force Inc. und dessen Sublabel Mille Plateaux begonnen und galten als zentrale Produzenten des so genannten Clicks & Cuts-Sounds. Während die einen ihre transparenten, hochmodernen und sehr räumlichen Produktionen schätzten, waren den anderen die Tracks zu schwerelos und die Sound-Library zu abstrakt. „Smoothie Man“ setzt das Projekt eines House-Sounds fort, der nur in den Grooves, im Drive, in den Melodien House ist – aber keine der klassischen Soundelemente, etwa Claps, Snaredrums oder Organs verwendet. In den neuen Tracks der drei passiert weniger als in ihren älteren Produktionen. Während sie früher ein sich überschlagendes Ereignisfeuerwerk in Szene setzten, verfolgt das Trio jetzt die einzelnen Elemente über längere Zeit hinweg. Indem sie der Crowd mehr Zeit geben, die einzelnen Sound-Ereignisse in den Tracks zu verfolgen, arbeiten sie direkter dem Dancefloor entgegen. Das Album wird von einem einstündigen, im Berliner Club 103 aufgenommenen Liveset ergänzt. AW