SK200

Zweihundert Veröffentlichungen in zehn Jahren – die Releases auf den diversen, zum Teil eingestellten Sublabels nicht mitgerechnet. Das ist eine stattliche Leistung des Sonar Kollektivs, zu der man den Berlinern rund um Jazzanova gratulieren und ihnen am liebsten einen dicken Kuchen backen möchte. Bemerkenswert ist dies auch in Anbetracht der musikalischen Bandbreite, die sich im Katalog auftut: Von straighten Clubhits über nerdige Jazzkuriositäten aus dem Ostblock bis zu wiederveröffentlichten Soulperlen aus den Siebzigern findet sich da so Einiges. Und nicht zuletzt die Compilations waren immer für Überraschungen gut. Auch wenn sich die auf der aktuellen Werkschau SK200 eher in Grenzen halten, tut sich hier ein hervorragender Überblick über das bisherige Schaffen auf. Neben den üblichen Verdächtigen wie Clara Hill, Roland Appel oder Thief darf natürlich Christian Prommer’s Drumlesson („Around The World“) nicht fehlen, genauso wenig wie Lars Bartkuhn, dessen „Prayer/Dance Into The Sun“ sich zum absoluten Überflieger entwickelt. Auch sehr fein sind die Beiträge von Soulphiction, Recloose oder der kubanische Latinjazz von Orchestra Los Van Van.

TEILEN
Vorheriger Artikel
Nächster ArtikelCity Look