Six-Trak Reworks 1&2

Sechs gut ausgewählte und gut gemachte Remixe der ersten bepopen Maxis von Electric Indigo. Auf der ersten hat der Mix von TokToks Nerk einen harten, jagenden Groove, der so gesetzt und gefiltert ist, dass er den Grund nie berührt und der zusammen mit den Vocals etwas Überraschendes, Drittes erzeugt. Die Eingespieltheit von Reinhard Voigts Beats strahlt eine sehr euphorisierende Ruhe aus, sehr schön ist es, wie er die Sounds des Originals in das Zentrum des Tracks stellt. Der Mix von Jennifer Cardini und Catch 22 ist etwas statisch und slick. Auf der zweiten Maxi ist Thomas Brinkmanns Mix die eine Sensation, der von der Einfachheit des Stücks von Electric Indigo ausgeht und Effekte setzt, die es abheben lassen; die andere Miss Kittins Mix, eine bohrende, unbeirrte Chicago-Nummer, die einfach alles aus einem nicht mal sekundenlangen Vocal-Fetzen herausholt. Geilst!