Simply Devotion

Mit ihrer Mix-CD für Ostgut Ton hat Cassy bereits einiges Aufsehen erregt, nicht weniger spannend ist dieses Set für Cocoon. Die klaren, langsamen Grooves nehmen einen sofort gefangen. Viele der Tracks von Baby Ford, Trus’me, Anton Zap, STL oder Kassem Mosse haben etwas Oldschooliges, trotzdem ist der Mix sehr zeitgemäß. Cassy arbeitet eine ganz bestimmte, elementare Dynamik von House heraus, die in dieser Form noch nie so entschieden herausgearbeitet wurde. Sie geht mit der Musik dabei sehr analytisch um: Nichts in dem Set ist beliebig, jedes Element wird auf seine Notwendigkeit überprüft. Ein ganz besonderer Typ von Grooves zieht sich durch den gesamten Mix: eher Rhythmen im Zwei-Halbe-Takt als im Vierviertel-Takt. Die Spannung zwischen Bass und Kickdrum ist der Motor des Sets. Die Unabhängigkeit dieses Ansatzes ist beachtlich: Cassy gehört zu den wenigen DJs, denen es gelingt, sich mit Erfolg jenseits des Hitgeschehens zu positionieren.