Shot Selection / Various Artist Remixes

Shed ist Berliner, glaub’ ich. Ist ein bisschen schwer zu sagen. Macht nämlich ein kleines Geheimnis um seine Person. Aber um die soll es hier auch nicht gehen, sondern um Musik. Shed spielt das Detroit-Spiel also sehr authentisch. Auch in seiner Musik. Die „Shot Selection“ auf seinem Soloaction Label ist in ihrer Post-Detroit-Brillanz jedenfalls kaum zu toppen. Päpstlicher als der Papst und darin verdammt gut. Da ist es kein Marienwunder, dass der Bursche sich von Vince Watson remixen lässt. Dem Schotten ist Melancholie natürlich kein Fremdwort und sein Remix von „Egotism“ ist das schwermütigste Stück Techno östlich des Lake Shore Drive. Daniel Stefanik gibt es als feinen Bonus obendrauf. Techno, der zum Heulen schön ist.

TEILEN
Vorheriger ArtikelSad Feelings
Nächster ArtikelPanik Reinterpretation