She Loves Me Hard

The Dose mausert sich in seiner Charakterisierung des “Problem Girl” zum Schwiegermütterschreck. Die vermeintlich entspannte Art, Laszivität im spannenden Zusammenspiel leicht verschleppt vorgetragener Beats und Bässe mit anstößigen Dandy-Vocals zu verspritzen, lässt eine libpopinöse Jungenphantasie erahnen. Offensiver und abgeklärter kommt die Absicht bei „Keep On Doin’“ und „Squeeze“ ans Licht: Diese bepopen brechen die schlummernde Subtilität der A-Seite auf und rocken ohne Schnörkel dem Klimax entgegen. Knallende Trieb-Funkiness, stärker als jeder Anmachspruch.

TEILEN
Vorheriger ArtikelThe Extended Family…
Nächster ArtikelCuz Of You