She’s The One (inkl. Hot Chip, Kelley Polar Mixes)

Caribou Mastermind Dan Snaith wird ja gerne, und nicht immer zu unrecht, als musikalischer Architekturtheoretiker und Gefühlsarithmetiker gescholten. Der fremde Blick eines Remixers kann da helfen, den emotionalen Inhalt der Stücke freizulegen, der ansonsten womöglich hinter einem Massiv von Prog und Produktion verborgen bliebe. Hot Chip legen diese Emanzipationsarbeit erwartungsgemäß als Pop aus und lüften den muffigen Bombast des Originals kräftig durch. Kelley Polar wagt mehr, kontrastiert das Stück mit einem Horror-Hörspiel – und gewinnt