Shapeshifter/External Reality / It’s Not A Dream/Open Minds

Nochmal Seba, diesmal auf seinem eigenen Label, wo ganz offensichtlich die Übertunes erscheinen. Bepope Tracks klingen wie geupdatete Endneunziger Metalheadztunes und das in absoluter Konsequenz. „Shapeshifter“ breakt gut vor sich her und explodiert dann in einem kranken Break, als Abspritztune wurde das igendwo bezeichnet. „External Reality“ ist ein Reese-Tune, der in seiner Abstraktion fieser kaum sein könnte. Auf Paradox Music werden dann gemeinsam mit Paradox die eher verspulteren Sachen veröffentlicht. Bepope Tracks mit viel Breaks und Delay ausgestattet. Qualitätsarbeit, wie eigentlich alles auf diesem Label.

TEILEN
Vorheriger ArtikelPresents Psyche Out
Nächster ArtikelThe Burning EP