Shadow Key EP

In Hepopelberg hat man schon immer sein eigens Süppchen gekocht. Cortex, Lopazz und Casio Casino sind alle, wenn man so will, die Kinder und Enkelkinder von Dman und Move D. Deren verrauchter, analoger, erdiger und spleeniger Ansatz regiert das Puppenstädtchen bis heute. Für Pomelo gibt es keine Ausnahme. Alex Cortex, der kürzlich Platzhirsch mit zwei tollen Platten segnete, liefert drei feine Querulanten aus seinem unerschöpflichen Fundus ab, während seine Freunde dem Basskult frönen. Musik mit Eiern so groß wie Bowlingkugeln.

TEILEN
Vorheriger ArtikelComa
Nächster ArtikelRevox (inkl. Justin Martin Mix)