Sex Drive Rhythm

Der Amsterdamer Exzentriker und Salonlöwe San Proper findet sich nach seinem letzten Abenteuer für Perlon nun auf dem neuen Labelarm der Amsterdamer Event-Musik-Agentur Dekmantel wieder. „Sex Drive Rhythm“ klingt wie eine entschleunigte Version Detroiter Sleaze-Hymnen. Aaron Carl und Dopplereffekt gemeinsam im Rauchhaus. Einnehmend. „Strip“ arbeitet ein wenig konventioneller mit dem altbekannten Trick der Repetition bewährter Discorhythmen, die dann irgendwie zu House werden. Natürlich unter der eigenwilligen Regie von San Proper. Noch kein Meister, aber immerhin schon Proper.

TEILEN
Vorheriger ArtikelA Turnaround EP
Nächster ArtikelSex O’Clock Remixes