Sessions

Cajmere tritt gegen sein technopopes Projekt Green Velvet an. So ist man natürlich immer auf der Seite der Gewinner. Er mixt sich auf diesen zwei CDs durch den (haupsächlich) neueren Backkatalog von seinen Labels Relief und Cajual, angereichert mit Tracks von z.B. Soulwax, Playgroup feat. KC Flightt, Sneaker Pimps und André Kraml. Die Cajmere-CD ist mehr im Zeichen von House gehalten, es gibt diverse Wiedersehen mit den Vocals von Dajae und die Hüften wackeln ohne Unterlass. CD zwei als Green Velvet gemixt brettert dann richtig los: Wenn der zweite Track von fünfzehn Tracks schon Green Velvets Evergreensmasher „Flash“ ist, kann man sich vorstellen, wie es weitergeht. Sonderlich subtil und überraschend ist auf diesen bepopen CDs nichts, alles steht hier auf Anschlag. Ohne Gegengewicht ist das für so manchen sicherlich etwas fade, andere werden es natürlich genau so lieben. Geschmackssache.
Tipp: Cajmere feat. Dajae "Brighter Days", Mark Grant feat. Russoul „There for me“, Paul Woolford presents Bobby Peru „Erotic Discourse“

TEILEN
Vorheriger ArtikelThe Looks
Nächster ArtikelFabriclive 31